Sicherheitsschuhe S1P Test & Vergleich (2022)

Der ultimative Sicherheitsschuhe S1P Test – Die Sicherheitsschuhe der Schutzklasse S1P bieten guten Schutz für Ihre Füße bei der täglichen Arbeit. Diese Schutzschuhe entsprechen der DIN EN ISO 20345 und können mit einem gedämpften und geschlossenen Fersenbereich sowie einer Öl- und benzinbeständigen Laufsohle überzeugen. Die verarbeitete Zehenschutzkappe muss bei einem Fall- und Drucktest mindestens eine Krafteinwirkung von 200 Joule aushalten. Dies entspricht beispielsweise einer Last von 1500 Kg bei einer Fallhöhe von Null oder 20 Kg aus einem Meter Fallhöhe. Des weiteren enthalten Sicherheitsschuhe der Klasse S1P eine durchtrittssichere Sohle, welche als Zwischensohle über der normalen Laufsohle eingearbeitet ist. Diese Zwischensohle verhindert das Eindringen von scharfkantigen oder spitzen Gegenständen.

Sicherheitsschuhe sollten grundsätzlich optimal sitzen, um sowohl Schäden durch Fremdeinwirkung aber auch mögliche Schäden beim Knien, Laufen oder Arbeiten an der Maschine vorzubeugen. Wenn beispielsweise eine falsche Größe gewählt wird, kann dies zu Schmerzen beim Abknicken führen und nachhaltige Probleme verursachen. Insbesondere wenn der Arbeitsschuh mehr als acht Stunden getragen wird, muss er mehr leisten als bloßen Schutz. Daher legen wir bei unserer Auswahl großen Wert auf Komfort, ausgezeichnetes Tragegefühl und Nachhaltige Produktion.

Der objektive und unabhängige Sicherheitsschuhe S1P Test bietet einen Vergleich unterschiedlichster Marken und Modelle. Wir haben die Schuhe aller relevanten Marken getestet und somit die besten Sicherheitsschuhe S1P ausgewählt. Sie finden weitere Informationen über die Anforderungen und Anwendungsgebiete der Schutzklasse, in der nachfolgenden Vergleichstabelle.

 Vergleichssieger  Leichtester Schuh 
Abbildung:Sicherheitsschuh der Marke Sparco, Modell Practice Nero S1PSicherheitsschuh der Marke Haix, Modell Black Eagle Safety 41 Low ESD S1PSicherheitsschuh der Marke Emma, Modell Boston ESD S1PPremium Sicherheitsschuh der Marke Solid Gear, Modell Haze Moon ESD S1PSicherheitsschuh der Marke Solid Gear, Modell Ocean ESD S1P
Marke:SparcoHAIXEmmaSolid GearSolid Gear
Modellname:PRACTICE NEROSAFETY41 LowBOSTONHAZE MOONOCEAN
Herstellernummer:7517NRNRHAIX610003MM400647SG80119SG61001
Sicherheitsklasse nach EN20345:S1P
S1P
S1PS1PS1P
Wasserabweisend:
Durchtrittschutz:
Schutzkappe:
Rutschsicher (SRC):
ESD:
Für Orthopädische Einlagen (DGUV):
Metallfrei:
Obermaterial:TextilMicrofaserTextilTextilLeder
Sohlenart:PolyurethanNitrilTPUGummiGummi/Polyurethan
Verschluss:SchnürungZIP SchnellverschlussSchnürungBoa®Boa®
Kappenmaterial:KunststoffKunststoffCarbon/AluminiumCarbonKunststoff
Größenrange:36 - 4835 - 4835 - 4736 - 48 36 - 48
Farben:schwarz, grün, blau, orangeschwarzschwarz/graugraublau
Besonderheiten:ultra leicht, extrem flexible Sohle, extrem atmungsaktivAtmungsaktiv, Hitzebeständig, KältebeständigAtmungsaktiv, sportlich, optimal für Innenbereicheaußerordentlich Atmungsaktiv, Rutschsicher, ultra-weiche Laufsohle, leichthohe Stabilität, praktischer Schnellverschluss, weiche Laufsohle
Breite:Breiter (Weite 12)StandardStandardStandardetwas breiter (Weite 11)
Gewicht:515 Gramm617 Gramm530 Gramm491 Gramm594 Gramm
Sommer/Winter/Allround:Sommer, AllroundAllroundAllroundAllroundAllround
Anwendungsgebiet:Hallenboden, Innenbereiche, LagerhausAsphalt, Baustelle, Gelände, InnenbereicheAsphalt, Gelände, Hallenboden, Innenbereiche, LagerhausHallenboden, Innenbereiche, Lagerhaus, TransportHallenboden, Innenbereiche, Lagerhaus
Erhältlich bei:hier zum Preisvergleichhier zum Preisvergleichhier zum Preisvergleichhier zum Preisvergleichhier zum Preisvergleich
Geeignet für:Damen & HerrenDamen & HerrenDamen & HerrenDamen & HerrenHerren
UVP:119,99€139,99€99,99 €212,99 €124,99 €
Fazit:Dieser sportliche S1P Schuh, war der absolute Favorit unserer Testpersonen. Er überzeugt durch sein extrem geringes Gewicht, bei gleichzeitig hoher Sohlenflexibilität und weicher Laufsohle. Er fühlt sich an wie ein Sportschuh und lässt die Tatsache vergessen, dass es sich um einen zertifizierten Sicherheitsschuh handelt. Die durchtrittsichere Sohle und Schutzkappe sorgen für optimalen Schutz bei der Arbeit. Dieser Schuh von HAIX vereint hervorragenden Tragekomfort, Fußgesundheit und Stabilität. Unsere Probanden verglichen diesen Schuh mit einem hochwertigen Wanderschuh und waren äußerst überzeugt von der Strapazierfähigkeit. Die griffige und profilbehaftete Sohle eignet sich optimal für Gelände. Der praktische Schnellverschluss ermöglicht zudem einfaches Ein- und Aussteigen. Dieser Schuh vom niederländischen Premiumhersteller Emma, vereint Innovation und Funktionalität. Er bietet einen hohen Tragekomfort und hat bei unseren Probanden durch Optik aber auch durch den Laufkomfort überzeugt. Dieser high-end Sicherheitsschuh von Solid Gear ist für anspruchsvolle und modische Träger prädestiniert. Er ist mit 491 Gramm einer der leichtesten dieser Schutzklasse und bietet mit einer hervorragenden Laufsohle eine tolle Kombination. Mit einem stolzen UVP von über 200€ ist er allerdings in einer oberen Preislage angesiedelt. Wer allerdings Wert auch nachhaltige, funktionale und modische Sicherheitschuhe legt sollte sich dieses Modell nicht entgehen lassen. Diese Sicherheitshalbschuhe mit der Schutzklasse S1P sind leichte Begleiter für alle anfallenden Tätigkeiten in Innenbereichen. Durch das robuste Lederobermaterial sind sie sehr robust und bieten dennoch eine hohe Atmungsaktivität.

Was bedeuten die Anforderungen der Sicherheitsklasse S1P?

  • gedämpfter und abgeschlossener Fersenbereich
  • Öl- und benzinbeständige Laufsohle
  • Zehenschutzkappe, muss einer Energie von mindestens 200 Joule standhalten
  • Antistatische Sohlenbeschichtung
  • durchtrittsichere Sohle

Wo werden Sicherheitsschuhe der Schutzklasse S1P eingesetzt?

Die Anwendungsgebiete von S1P Sicherheitsschuhen sind vielfältig. Da die Schuhe kein wasserabweisendes Obermaterial besitzen, sind Sie vorwiegend in Innenbereichen aber auch trockenen Außenbereichen gut geeignet. Vor allem die Bereiche: Metall- und Holzverarbeitung, Industrie, KFZ, Elektro- sowie Sanitärgewerke und vergleichbare Bereiche sind für S1P Schuhe prädestiniert. Sobald die Gefahr von z.B. herumliegenden Nägeln besteht sollte auf alle Fälle ein S1P oder S3 Schuh gewählt werden.

Welche S1P Sicherheitsschuhe soll ich wählen?

Diese Entscheidung liegt natürlich einzig und alleine beim Anwender. Wir würden Sie als kostenloser Dienstleister gerne dabei unterstützen. Oftmals stellt sich die Frage, für welchen Bereich/Untergrund die Sicherheitsschuhe gebraucht werden. Bei einem unebenen Untergrund empfehlen wir beispielsweise die Modelle der Marke HAIX. Oder brauchen Sie einen Arbeitsschuh mit breiterer Passform? Alle Sicherheitsschuhe auf unserem Vergleichsportal erfüllen die Voraussetzung der EN ISO 20345 und schützen Ihre wertvollen Leistungsträger zuverlässig vor Verletzungen von herabfallenden Gegenständen oder Durchstößen. Sofern also ein leichter und luftiger Sicherheitsschuh benötigt wird, der keinen Wasserschutz erfordert ist die Kategorie S1 optimal geeignet.

Sofern Sie noch kein passendes Modell beim Sicherheitsschuhe S1P Test gefunden haben, können Sie auch gerne den Sicherheitsschuhe S3 Test betrachten. Obwohl einige Sicherheitsschuhe der Schutzklasse S3 ein nicht unerheblich höheres Gesamtgewicht haben, sind Sie für viele Bereiche unerlässlich und sind durch Ihren zusätzlichen Nässeschutz noch vielseitiger einsetzbar. In dieser Kategorie ist der Sparco Nitro Black Red (das Pendant zum S1P Vergleichssieger), der leichteste S3 Sicherheitsschuh im Rahmen unseres Vergleichsprozesses.

sicherheitsschuhe s1p test, spitzer Nagel

Welche Unterschiede gibt es beim Durchtrittsschutz?

Eine durchtrittssichere Sohle wird in Form einer Zwischensohle, über der normalen Laufsohle integriert. Sie wird im Idealfall von der Laufsohle umhüllt, um ein Qualitätsverlust beim Laufen zu verhindern. Hier gibt es metallische und metallfreie Varianten. Ganz gleich, welches Material gewählt wird, Ziel ist es das Eindringen von Fremdkörpern wie zum Beispiel Nägeln oder Schrauben zu verhindern. Sämtliche Einlagen müssen gemäß der DIN EN 12568 getestet werden um einen Sicherheitsschuh nach der EN ISO 20345 oder einen Berufsschuh nach der EN ISO 20347 zu zertifizieren. Die Durchtrittshemmung wird mit einem stumpfen Prüfnagel mit einem Durchmesser von 4,5 mm getestet. Der Nagel wird in diesem Testverfahren mit einer Kraft von 1100 Newton auf die Einlage gedrückt. Dies entspricht umgerechnet einer statischen Belastung von 110 Kilogramm. Durch simple Gehbewegungen oder Sprünge, kann diese Kraft relativ leicht erreicht werden. Bereits ab einem Körpergewicht von ca. 75-80 Kg. Hinzu gezählt werden am Körper befindliche Werkzeuge, Taschen oder andere Gegenstände die ebenfalls das Gesamtgewicht erhöhen. Im folgenden, werden die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Materialien im Rahmen unseres Sicherheitsschuhe S1P Test bewertet.

Metallischer Durchtrittsschutz

Ein metallischer Durchtrittsschutz, besteht in den meisten Fällen aus Bandstahl. Hierfür wird eine 0,7mm dicke Stahlplatte ausgestanzt. Aufgrund der speziellen Materialbeschaffenheit kann diese Stahleinlage nicht bis zum Sohlenrand gelegt werden, wodurch an den Seiten ein kleiner Spalt entsteht, an welchem Durchstöße erfolgen können. Wie man sich bereits vorstellen kann, wird die Laufsohle durch das Stahl versteift, was hinsichtlich einem Torsionsschutz positiv wirkt. Der große Vorteil von metallischen gegenüber nicht metallischen Zwischensohlen ist die höhere Strapazierfähigkeit. Hier spielt es nahezu keine Rolle, welche Form, Spitze oder Schärfe der mögliche Gegenstand hat. Beispielsweise gerade Nägel werden oft an der Stahlsohle einfach abgeleitet und umgebogen. Gleichzeitig muss man sich bewusst sein, dass ein Stahlsohle hinsichtlich der Flexibilität nicht mit einer metallfreien Sohle mithalten kann. Durch die beschriebenen Eigenschaften wirkt der Schuh deutlich starrer.

Metallfreier Durchtrittsschutz

Der nicht-metallische Durchtrittsschutz ist aus einem mehrlagigen, dicht gewebten Textil gefertigt. Häufig wird hierfür KEVLAR® verwendet, aber auch andere vergleichbare Materialen funktionieren genauso gut. Der große Vorteil gegenüber der Stahlsohle ist definitiv die Flexibilität. Während bei einer metallfreien Sohle aus Textil die Sohle kaum merklich ist, wirkt die Stahlsohle deutlich versteifend. Die Textile Einlegesohle wird eingenäht und deckt somit die gesamte Sohlenfläche ab. Das Textilmaterial bildet keine Wärmebrücken, was gerade bei extrem kalten oder warmen Umgebungen nützlich ist. Der große Nachteil ist die geringere Strapazierfähigkeit im Vergleich zum Stahl. Während ein dünner, spitzer Gegenstand bei einer massiven Stahlplatte wenig Chancen hat durchzudringen, kann hier bei einer Textilsohle die Gefahr der Durchdringung bestehen. Die Textilen Einlagen, sind grundsätzlich deutlich anfälliger gegenüber Dicke und Form der Gegenstände.

Sicherheitsschuhe S1P Test: Vor- und Nachteile der Zwischensohlen

Bewertungskategoriemetallischer Durchtrittsschutzmetallfreier
Durchtrittsschutz
Laufverhaltenhärterweicher & flexibler
MaterialBandstahlTextil
Abdeckung der Sohle in Prozent85 % 100 %
Strapazierfähigkeitdeutlich Strapazierfähigerweniger Strapazierfähig -> Schützt nur bis ca. 1100 Newton
Versteifung der SohleJa (Torsionsschutz)Nein (bequemer)